Von Zuckerbäckern und anderen Künstlern in Graubünden

Datum: 6. August 2020 bis 8. August 2020

Giovanni Segantini hat von der Magie des Lichts gesprochen – das Licht und die Landschaft haben schon immer Künstler und Literaten angezogen und inspiriert. Im Bündnerland finden wir eine unglaubliche Vielfalt an Landschaft, Architektur und Kunst. Lassen auch wir uns vom Licht inspirieren und entdecken die Bündner Täler in einem neuen Licht. Freitag, 7. August
Mit einer Busfahrt über den Flüelapass tauchen wir in die grossartige Berglandschaft ein. Unser erster Besuch gilt dem neuen Muzeum In Susch. Die polnische Kunstsammlerin Grazyna Kulczyk hat einen Kunstort geschaffen, der seinesgleichen sucht. Ein Ensemble aus Pfarrhaus, Wirtschaftsgebäuden und einer Brauerei wurden sanft renoviert und mit neuen Strukturen versehen. Allein der Raum mit der Quelle ist einen Besuch wert. Führung durch die Ausstellung. Fahrt nach Ardez zum Mittagessen (inbegriffen). Der international bekannte Künstler Not Vital ist stolzer Besitzer von Schloss Tarasp sowie des Skulpturenparks «Parkin Not dal Mot». Ein weiterer Besuch gilt der Curuna Ardez von Seraina Feuerstein aus der berühmten Fotografenfamilie. Weiterfahrt nach Pontresina. Abendessen und Übernachtung im gepflegten 3*-Hotel.

Samstag, 8. August
Frühstücksbuffet im Hotel. Von Pontresina aus erkundigen wir das Bergell, das Val Bregaglia. Eine Bündner Spezialität sind die wunderbaren geschichtsträchtigen Palazzi. Eine besondere Überraschung erwartet Sie in Bondo: ein Besuch des sich immer noch in Privatbesitz befindlichen Palazzo Salis.  Von Zuckerbäckern und anderer Bündner Prominenz erfahren wir mehr beim Besuch des Palazzo Castelmur. Mittagessen in einem historischen Hotel (inbegriffen). Am Nachmittag erkundigen wir die Schönheiten von Bondo auf einem Dorfrundgang. Alle zwei Jahre gibt es im Tal das Kunstereignise Biennale. Dieses Jahr steht die Kirche Nossa Dona und die Talsperre Lau Müraia im Zentrum des zeitgenössischen Kunstschaffens. Besichtigung der Kunstwerke. Rückkehr nach Pontresina. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Sonntag, 9. August
Frühstücksbuffet im Hotel. Die Schönheiten des Puschlavs erschliessen sich eindrücklich auf der Fahrt mit dem Bernina-Express (Unesco Weltkulturgut). 196 Brücken und 55 Tunnels begleiten uns. In Tirano besuchen wir den Palazzo Salis, ehemals Wohnsitz der Adelsfamilie Salis von Zizers mit 10 herrlich restaurierten freskierten Sälen. Apéro und Mittagessen (inbegriffen). Auf der Rückfahrt mit Bus besuchen wir Poschiavo. Hier haben sich die Zuckerbäcker mit ihren stattlichen Häusern ein veritables Denkmal gesetzt. Dorfrundgang. Anschliessend Rückkehr nach Zürich via St. Moritz und dem Julierpass. Kleine Programmänderungen aus organisatorischen Gründen sind vorbehalten. Die gesetzlichen Vorschriften werden auf unseren Reisen eingehalten.

Preis pro Person
CHF 965.– im Zweibettzimmer
CHF 995.– Einzelzimmer-Zuschlag (es sind alles Doppelzimmer)

Inbegriffene Leistungen:

  • Fahrt in komfortablem Reisecar der Firma Dr. Richard, ehemals Albus
  • Kaffee- und Gipfeliservice nach Abfahrt in Zürich
  • 3 Mittagessen inkl. Getränke an speziellen Orten
  • 2 Übernachtungen mit Abendessen im 3*-Hotel in Pontresina
  • Besichtigungsprogramm wie oben inkl. aller Eintritte und Führungen
  • Fahrt mit dem Bernina-Express von Pontresina nach Tirano (evtl. Poschiavo)
  • Reisedokumentation
  • Reiseleitung Anna Maeder

Anmeldeformular

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.