Die Welt erwacht zu Farbe und Licht: von Jan van Eyck zum Jugenstil und Floralien, eine Extravaganza der Gartenkunst

Datum: 27. April 2020 bis 2. Mai 2020

Mo, 27. April
Um die Mittagszeit fliegen wir mit swiss direkt nach Brüssel. Unser Privatbus bringt uns nach Ghent in unser zentral gelegenes Hotel. Als Einstieg zur grossen Van Eyck-Ausstellung besuchen wir zuerst St. Bavo-Kathedrale mit dem prägenden Turm. Die Bauzeit dauerte über 500 Jahre. In der Kapelle befindet sich der Ghenter Altar, «die Anbetung des mystischen Lammes», der als das Meisterwerk von Jan van Eyck gilt. Zu bestaunen gilt es die Festtagsseite dieses Flügelalters. Anschliessend Zimmerbezug. Abendessen und Übernachtung. 

Di, 28. April
Frühstücksbuffet im Hotel. Stadtspaziergang unter dem Motto: Macht, Kunst und Geld im Ghent der burgundischen Herzöge. Zwischen 1363 bis 1506 war Ghent Teil des burgundischen Herzogtums; der Reichtum des Hofes war legendär. Jan von Eyck amtete als Hofmaler und Kammerherr Philipp des Guten. Auftraggeber für den berühmten Altar war der Ratsherr Joos Vijd. Zeit für einen Mittagsimbiss (nicht inbegriffen). Nachmittags geführter Ausstellungsbesuch in der je «grössten van Eyck-Ausstellung». Zentral sind die acht restaurierten Tafeln der Alltagsseite des Altars, neben weiteren Werken des Ausnahmekünstlers. Rückkehr ins Hotel. Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant. Übernachtung. 

Mi, 29. April
Frühstücksbuffet im Hotel. Unser Privatbus bringt uns nach Brüssel zum Horta-Museum, dem Atelier und Wohnhaus von Victor Horta. Um 1900 etablierte sich ein neuer Baustil: Art Nouveau, der auf neue Materialien wie Stahl, Metall und Glas setzte. Die Natur stand Pate für filigrane Tragwerke und Victor Horta war der genialste Vertreter dieser neuen Baurichtung. Auf einem kurzen Spaziergang entdecken wir weitere charakteristische Jugendstilbauten. Eine ganz spezielle Attraktion sind die Königlichen Gewächshäuser, die alljährlich drei Wochen lang dem Publikum zugänglich sind. Es ist eine einmalige Welt tropischer Gewächse und gläsernen Kuppeln, die von König Leopold II in Auftrag gegeben und finanziert wurden durch die Ausbeutung des Kongos. Rückkehr nach Ghent. Übernachtung. 

Do, 30 April
Frühstücksbuffet im Hotel. Entdeckungen der Hafenstadt Antwerpen. Es gibt viel zu sehen: zunächst einige herausragende moderne Bauten wie u.a. Hafenhaus von Zaha Hadid, vier Wohntürme, das Museum am Strom MAS, sowie den Gerichtshof. Mittagessen (inbegriffen). Antwerpen ist auch Synonym für Rubens. Wir besuchen das Rubens-haus sowie die Liebfrauen–Kathedrale mit einigen seiner wichtigsten Werke. Es bleibt etwas Zeit, um sich im lebhaften Zentrum umzusehen. Rückkehr nach Ghent. Übernachtung. 

Fr, 1. Mai
Frühstücksbuffet im Hotel. Zu den Perlen Belgiens zählt Brügge. Mit einer lokalen Stadtführerin entdecken wir das historische Zentrum, gefolgt von einem Besuch im neu renovierten Gruuthuse-Museum, wo wir in die reiche Vergangenheit der Stadt eintauchen können. Das Groeningen-Museum besitzt eine exquisite Sammlung von «Flämischen Primitiven und flämischer Landschaftsmalerei», eine Ergänzung zur van Eyck-Ausstellung. Eine Kanalfahrt durch das «Venedig des Nordens» rundet unseren Tag in Brügge ab. Rückkehr nach Gent. Abendessen und Übernachtung.

Sa, 2. Mai
Frühstücksbuffet im Hotel. Ein weiterer Höhepunkt der Reise erwartet Sie heute mit dem Besuch der Ghenter Floralien, eine Extravaganza der Gartenkunst mit Gärten, Kunstinstallationen und florale Kreationen. Die grosse Blumenschau lehnt sich an van Eyck an und präsentiert sich unter dem Motto «Mein Paradies, mein weltlicher Garten». Rückkehr ins Hotel. Im Laufe des Nachmittags Fahrt zum Flughafen Brüssel. Rückflug um 20.10 Uhr, Ankunft Zürich um 21.20 Uhr. 

Preis pro Person
CHF 2250.– im Zweibettzimmer
CHF 285.– Einzelzimmer-Zuschlag

Kleine Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten

Inbegriffene Leistungen
Direktflug Zürich – Brüssel – Zürich inkl. aller Steuern und Taxen mit swiss. Privatbus für Transfers und Rundreise gemäss obigem Programm. 5 Übernachtungen in gutem 3*-Hotel, sehr zentral. Mahlzeiten gemäss Programm inkl. Getränken in ausgesuchten Restaurants. Besichtigungen gemäss obigem Reiseprogramm. Führungen in deutscher Sprache. Alle Museums- und Museumsführungen. Bootsfahrt in Brügge. Ausführliche Reisedokumentation. Reiseleitung Anna Maeder.


Anmeldeformular

Ticket-Typ Preis Plätze
Einzelzimmer CHF 2'535.00
Doppelzimmer CHF 2'250.00

Ja
Nein