Bretagne: Atem des Meeres – wilde Küsten – religiöse Stätten – mystische Steine

Reiseleitung

Anna Maeder

Datum

1. September 2021 bis 8. September 2021

Preis

ab CHF 2’085.00

Reiseprogramm

Mittwoch, 1. September

Treffpunkt am Perronanfang für den TGV nach Paris  (Abfahrtszeit wird rechtzeitig bekanntgegeben).

Fahrt mit dem TGV nach Paris in 1. Klasse (TGV Tickets werden durch Untra ab Basel SBB reserviert). Ankunft Gare de Lyon. Gepäckverlad. Fahrt mit dem Privatbus direkt nach Saint Malo (415 km). Zimmerbezug im Hotel Mercure (4*).

Vor dem Abendessen bleibt Zeit für einen kurzen Spaziergang, um die Umgebung des Hotels zu erkundigen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Mercure Saint Malo Front de Mer.

Donnerstag, 2. September

Frühstücksbuffet im Hotel

08.30 h
Fahrt zum Mont St. Michel, das vom Meer umspülte Michaels-Heiligtum (gegründet 708) und  einer der berühmtesten Pilgerorte der westlichen Welt. Die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Benediktiner-Abtei zeigt sich in der monumentalen Architektur. Geführte Besichtigung in deutscher Sprache. Es sind 350 Stufen zu erklimmen, die mit einer traumhaften Aussicht auf die Bucht belohnt werden.

Zeit für einen Mittagsimbiss (nicht inbegriffen) im Dorf am Fuss der Abtei.

Anschliessend Rückkehr nach Saint Malo.

Im späteren Nachmittag zeigt uns eine lokale Stadtführerin die Hauptsehenswürdigkeiten wie u.a. die Kathedrale, die „Demeure de Corsaire“, das Haus eines Freibeuters aus dem 18. Jh. (Saint Malo war einst eine Hochburg für Freibeuter, vom König gebilligte Piraten), das Schloss, die Stadtbefestigung usw.

Abendessen im Restaurant Fidelis. Übernachtung im Hotel Mercure Front de Mer.

Bretagne: Atem des Meeres – wilde Küsten –  religiöse Stätten – mystische Steine

Freitag, 3. September

Frühstücksbuffet im Hotel

„La Bretagne en rose“ gilt es heute zu entdecken. Zartes Rosa und blasses Violett färben Kaps, Klippen, Felsen an der Côte de Granit Rose. Unser erstes Ziel heisst Cap Fréhel, wo Sie zum ersten Mal den Atem des Meeres spüren. 70 Meter stürzen die graurosa Sandsteinklippen hinab in das smaragdgrüne Meer. Das Kap ist mit einer einzigartigen Heide- und Torfmoorvegetation überzogen. Montcontour war im Mittelalter ein wichtiger Handelsplatz und überrascht heute noch mit einem intakten mittelalterlichen Stadtbild. Paimpol, auch Stadt der Isländer genannt. Pierre Loti hat der Stadt und den Islandfischern in seinem Buch ein Denkmal gesetzt.

Weiterfahrt nach Tréguier. Zimmerbezug im Hotel Aigue Marine.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Aigue Marine.

Samstag, 4. September

Frühstücksbuffet im Hotel

08.00 h
Gepäckverlad und Fahrt nach St. Thégonnec, einem der schönsten umfriedeten Pfarrbezirke der Bretagne. Im 16. und 17. Jh., eine Zeit grossen Wohlstandes, sind diese Bezirke mit Triumphtor, Beinhaus, Kalvarienberg, Kirche und Friedhof entstanden. Diese „Enclos Paroissiaux“ sind eine sehr spezielle kunsthistorische bretonische Eigenart. In Sizun beeindruckt das Triumphtor sowie das reich gestaltete Beinhaus.

Weiterfahrt nach Locronan, das zu den schönsten Dörfern der Bretagne zählt mit den typischen Granithäusern und der Kirche St. Ronan.

Mittagessen (inbegriffen).

Weiterfahrt nach Quimper. Die quirlige Stadt, ist Zentrum der Keramikindustrie und die Heimat des blau-weissen Ringelpullis. Stadtbesichtigung.

Weiterfahrt nach Concarneau. Zimmerbezug im Hotel de l’Océan.

Abendessen und Übernachtung im Hotel de l’Océan.

Sonntag, 5. September

Frühstücksbuffet im Hotel

09.00 h
Concarneau gehört zu den wichtigsten Fischereiorten Frankreichs und auch Europas. Wir besichtigen das Wahrzeichen, die „Ville close“, die von dicken Festungsmauern umgebene Altstadt auf der Insel im Hafen. Das Fischereimuseum erzählt vom beschwerlichen Alltag der Fischer. Geführte Besichtigung des Fischereimuseums.

Am Nachmittag fahren wir in die nahegelegene Malerstadt Pont Aven. Paul Gaugin und seine Künstlerfreunde (u.a. auch Cuno Amiet) haben dem pittoresken Fischerdörfchen zu Weltruhm verholfen. Führung im Museum und Spaziergang auf den Spuren von Paul Gaugin. Was Donna Leon für Venedig, ist Jean-Luc Bannalec für die Bretagne. Sein erster Roman „Bretonische Verhältnisse“ spielt in Pont Aven.

Rückkehr nach Concarneau. Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant.

Übernachtung im Hotel de l’Océan. 

Montag, 6. September

Frühstücksbuffet im Hotel

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Im Zentrum gibt es einen kleinen Wochenmarkt.

13.00 h
Gepäckverlad und Fahrt nach Pont Aven für eine romantische Flussfahrt nach Bélon, Wiege der bretonischen Austernzucht. Anne von den Huîtrières du Château de Bélon empfängt uns am Fluss, und wir erfahren alles Wissenswerte über die Kultivierung dieser Delikatessen. Eine Degustation darf selbstverständlich nicht fehlen.

Weiterfahrt nach Vannes (79 km). Zimmerbezug im Hôtel Vannes Centre.

Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

Dienstag, 7. September

Frühstücksbuffet im Hotel

Fahrt von Vannes nach Carnac.

Carnac ist das Herz der mystischen Bretagne mit den grössten Megalith-Anlagen der Welt. Vor über 4500 Jahren vor unserer Zeitrechnung wurden die Menhire aufgestellt; davon sind noch weit über 3000 in mehreren Gruppierungen zu bestaunen. Mit einem Besuch im „Maison des Mégalithes“ tauchen wir ein  in die mystische Vergangenheit.

Anschliessend besuchen wir zunächst mit einer lokalen Führerin eine der „Hinkelstein“-Anlagen. Mit dem Minizug fahren wir entlang der „Alignements“ von Kermario, die 10 Menhiralleen mit insgesamt 1029 Exemplaren umfassen. In Kerlescan sind es sogar 13 Reihen, die uns ins Staunen versetzen. Das 6000-Jahre alte Hügelgrab St. Michel wird von einem Kapellchen gekrönt. Zeit für einen Mittagsimbiss (nicht inbegriffen).

Anschliessend Rückkehr nach Vannes, Sitz der Präfektur. Hier wurde 1532 der Anschluss der Bretagne an Frankreich festgeschrieben. Stadtmauer und einige bildschöne Fachwerkgassen machen den Charme Vanne’s aus.

Zeit zur freien Verfügung.

Abendessen in einem ausgesuchten Restaurant.

Übernachtung im Hôtel Vannes Centre.

Mittwoch, 8. September

Frühstücksbuffet im Hotel

Heute heisst es Abschied nehmen. Wir fahren von Vannes nach Chartres zum Mittagessen und weiter nach Paris für die TGV.

Fahrt ab Gare de Lyon, Paris im späteren Nachmittag.

Reiseinformationen

Preis pro Person
CHF 2’085.00 im Zweibettzimmer
CHF 2’485.00 im Einzelzimmer

Zuzüglich Fahrt im TGV von Basel nach Paris retour. (Bitte besorgen Sie ein Billet für die Fahrt Zürich–Basel SBB–Zürich in 1. Klasse).

Reiseleitung
Anna Maeder

Hotel-Adressen
Sept. 01/03 2021:
Hôtel Mercure Front de Mer, 35400 Saint-Malo

Sept. 03/04 2021:
Hôtel Aigue Marine, 5, Rue Marcellin Berthelot, 22220 Tréguier

Sept. 04/06 2021:
Hôtel de l’Océan, 2 rue des Sables Blancs, 29900 Concarneau

Sept. 06/08 2021:
Hôtel Vannes Centre-Ville, 6, place de la Libération, 56000 Vannes

Kleine Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

AGB

 

Inbegriffene Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Buffetfrühstück in 4*-Hotels
  • 9 Hauptmahlzeiten inkl. Getränke (Mittag- oder Abendessen)
  • Privatbus für Bretagne-Rundreise ab Paris und zurück nach Paris
  • Stadtführungen (sofern möglich in deutscher Sprache)
  • Schifffahrt in Pont Aven
  • Besuch bei einem Austernzüchter mit Degustation
  • alle Eintritte und Besichtigungen gemäss obigem Programm
  • ausführliche Reisedokumentation
  • Reiseleitung Anna Maeder


Anmeldeformular für Bretagne: Atem des Meeres – wilde Küsten – religiöse Stätten – mystische Steine

Ticket-Typ Preis Plätze
Einzelzimmer CHF 2’485.00
Doppelzimmer CHF 2’085.00

Ja
Nein


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren: