Apulien und Matera – Süditalien für Geniesser

Datum: 21. September 2020 bis 28. September 2020

Apulien ist eine der schönsten Landschaften Italiens: rote Erde, silbrig glänzende Olivenbäume, bewaldete Hügel, traumhafte Küsten und pittoresken Städten, prachtvolle Burgen, Schlössern und Kathedralen, die alle von der reichen Vergangenheit erzählen. Gaumengenüsse gehören selbstverständlich auch dazu. Verwendet werden frische, lokale Produkte.

Di, 21. September
Um die Mittagszeit Direktflug Zürich – Bari. Unser erster Besuch gilt der Kathedrale S. Nicola di Bari, Mutterkirche aller apulischen Kathedralen und auch ein wichtiger Pilgerort mit den kostbaren Reliquien des Hl. Nikolaus, die von Kaufleuten im 11. Jh. aus der Türkei hierher gebracht wurden. Weiterfahrt nach Trani. Zimmerbezug im 4*-Hotel. Im späteren Nachmittag spazieren wir zur Kathedrale von Bari mit einer unvergleichlich schönen Lage am Meer. Abendessen und Übernachtung im 4*-Hotel. 

Mi, 22. September
Die unmittelbare Nachbarschaft von Bari ist reich an Kunstschätzen. Wir besuchen Bitonto, mit der wohl schönsten Kathedrale. Lesepult und Kanzel sind reich skulptierte Schmuckstücke. In Bisceglie, das in einem Meer von Olivenbäumen liegt, besuchen wir die kleine, feine Ölmühle Galantino (Familienbetrieb, Lieferant von Globus Zürich). Hier werden Sie in die Geheimnisse der Olivenöl-Produktion eingeweiht und mit einem delikaten Lunch verwöhnt. In Barletta besichtigen wir den Koloss von Barletta, ein Zeitzeuge aus der Antike. Übernachtung in Trani. 

Do, 23. September
Der heutige Besuch des Castel del Monte, die «steinerne Krone» Apuliens und der wohl geheimnisvollste Bau Friedrich II. sind einer der zahlreichen Höhepunkte der Reise. Die sprichwörtliche Gastlichkeit Apuliens lernen wir in der Masseria Barbera kennen, wo uns ein leckeres Mal von lokalen Spezialitäten erwartet. Anschliessend Fahrt ins Valle d’Itria, das Land der Trulli, eine reizvolle Landschaft mit bewaldeten Hängen, Weinbergen, endlosen Olivenhainen und durchsetzt mit den kegelförmigen Dächern der Trulli, dieser einzigartigen zylindrischen Bauten. Zimmerbezug für die nächsten 3 Nächte im 4*-Stern Grandhotel (5 km entfernt von Alberobello). Abend-essen und Übernachtung.

Fr, 24. September
Einladung zur Entdeckung der «Weissen Städte» Locorotondo und Ostuni. Zunächst besuchen wir Alberobello, die Stadt der Trulli. Hier allein stehen rund 1000 dieser weiss getünchten Rundhäuser mit den schuppenartigen Bruchsteindächern. Loco-rotondo, der Name sagt es, ein rund angelegte Ort, ist berühmt für den trockenen, süffigen Weisswein. Ostuni, auf drei Hügeln gelegen, besticht durch seine Lage. Wir spazieren durch die pittoreske Altstadt mit den engen, teilweise Treppengassen, hinauf zur Kathedrale. Rückkehr ins Hotel Chiusa. Abendessen und Übernachtung. 

Sa, 25. September
Fahrt nach Lecce, ein Diamant städtischer Architektur und barocker Pracht, auch Blume Apuliens genannt (Stadtbesichtigung zu Fuss – ca. 2 Std.). Ein prachtvolles Beispiel für den speziellen Tuffstein (Pietra Leccese) ist die Basilika Santa Croce. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Dom, das aus römischer Zeit stammende Amphitheater, die Statue des Hl. Oronzo usw. Zeit für einen Mittagsimbiss. Am frühen Nachmittag Fahrt nach OTRANTO zur Besichtigung der Kathedrale mit dem berühmten Mosaik–Fussboden. Rückkehr ins Hotel Chiusa. Abendessen und Übernachtung.

So, 26. September
Auf der Fahrt nach Matera besuchen wir Gioia del Colle und das Castello Svevo, eines der besterhaltenen Friedrich-Kastellen. Weiterfahrt nach Matera, europäische Kulturhauptstadt 2019. Zimmerbezug und Fahrt in die Innenstadt. Zum Auftakt sind wir Gäste in einer Bäckerei, verfolgen die Entstehung der Spezialitäten und verkosten diese. Unser Stadtführer Silvio zeigt uns die Innenstadt mit Kathedrale und den Sassi. Zu den speziellen Sehenswürdigkeiten zählen die Felsen- oder Höhlenkirchen. Rückkehr ins Hotel. Abendessen und Übernachtung. 

Mo, 27. September
Ein Besuch im Sasso Barisano mit dem Komplex von Zisternen und Höhlen zeigt uns, warum Matera Unesco Weltkulturgut ist. Nachmittags fahren wir an das Meer in Meta-ponte, gegründet durch die Griechen als Teil der Magna Graecia. Mittagessen sowie Besuch der Ausgrabungen mit Museum. Zum Dessert geniessen wir die schönsten Fresken in der Cripta del Peccato Originale. Rückkehr ins Hotel.

Di, 28. September
Im Laufe des Vormittags Transfer zum Flughafen Bari für Rückflug in die Schweiz mit swiss. 14.40 Uhr Abflug mit swiss LX 2517 – Ankunft in Zürich um 16.40 Uhr.

Preis pro Person
CHF 2320.– im Doppelzimmer
CHF235.– Einzelzimmer-Zuschlag

Kleine Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Inbegriffene Leistungen
Direktflug Zürich – Bari – Zürich mit swiss inkl. aller Steuern und Abgaben. 7 Übernachtungen in 4*-Hotels mit Frühstücksbuffet. 7 Hauptmahlzeiten (inkl. Getränke) Abend- oder Mittagessen. Besichtigung einer lokalen Ölmühle mit Degustation und Mittagessen. Besichtigungsprogramm wie oben, lokale Führungen in deutscher Sprache. Privatbus für die Transfers und die Rundreise. Alle Eintritte und lokalen Führungen inkl. Trinkgelder. Reisedokumentation. Reiseleitung Anna Maeder


Anmeldeformular

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.