Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. BUCHUNG – Anmeldung/Rechnung

Eine frühzeitige Anmeldung sichert Ihnen die Teilnahme an der von Ihnen gewünschten Reise. Der Anmeldeschluss für Auslandreisen ist in der Regel vier Wochen vor Reisebeginn, jedoch sind Anmeldungen in vielen Fällen auch kurzfristig möglich. Mit der Anmeldung werden die Hinweise und Bedingungen anerkannt. Der gesamte Betrag ist vor Reisebeginn einzuzahlen.

Abmeldung

Bei Annullierung einer getätigten Buchung wird zur Deckung des Arbeitsaufwandes und der Spesen eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 30.– pro Person, höchstens jedoch Fr. 60.– pro Auftrag belastet. Bei Flugreisen wird zudem der Flugticket-Preis fällig. Zudem müssen wir bei Rücktritt des Kunden später als 30 Tage vor der vorgesehenen Abreise nebst der Bearbeitungsgebühr noch folgende Kosten in Rechnung stellen:

30–15 Tage: 50% vom Totalpreis. 14–8 Tage: 70% vom Totalpreis. 7–1 Tage: 100% vom Totalpreis.

 

II. DIE REISE – Pass- und Zollvorschriften

Die Reiseteilnehmer sind für die Mitführung der Reisedokumente (Pass, Visa oder gültige Identitätskarte) und Einhaltung der Zollvorschriften aller Länder persönlich verantwortlich. Beachten Sie den entsprechenden Vermerk bei jeder Reise.

Programm/Preisanpassung

Sofern besondere Verhältnisse es notwendig machen, behalten wir uns das Recht auf Preis-, Programm- und Hoteländerungen vor. Die Pauschalpreise der Arrangements basieren auf den Vertragspreisen mit den Leistungsträgern. Deshalb sind wir gezwungen, uns nachträgliche Preiseerhöhungen vorzubehalten, insbesondere in folgenden Fällen: bei neu eingeführten oder erhöhten Flugtaxen oder -steuern,bei Preiserhöhungen infolge Währungsänderung, bei höherer Gewalt.

Reisedurchführung

Für die Reisen werden Mindestteilnehmerzahlen vorausgesetzt. Bitte beachten Sie den entsprechenden Hinweis im Reiseprogramm. Wenn die Reise vom Unternehmen abgesagt werden muss, wird dies jedem angemeldeten frühzeitig mitgeteilt und die einbezahlten Beträge werden vollumfänglich rückvergütet. Ein weitergehender Anspruch besteht nicht.

 

III. LEISTUNGEN

Die Leistungen sind in den Detailprogrammen aufgeführt.

 

IV. RÜCKERSTATTUNGSFORDERUNGEN

Sollten Sie während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, müssen Sie dies unverzüglich unseren Vertretern (Reiseleiter, Fahrer, Leistungsträger) bekannt geben. Dies ist notwendige Voraussetzung für die spätere Geltendmachung Ihrer Ansprüche. Unsere Vertreter nehmen diese Beanstandungen entgegen, sind jedoch nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen.

Versicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Annullierungskostenversicherung. Erkundigen Sie sich aber auch bei Ihrem Versicherungsberater über die Rückreiseversicherung bei Unfall oder Krankheit oder Spitalaufenthalt im Ausland.